Highlights des neuen ACCON-AGLink 5.2

Die neue Version 5.2 von ACCON-AGLink steht in den Startlöchern. Wir haben neben vielen Verbesserungen fünf spannende neue Features integriert.


New Feature #1: BSEND und BRECEIVE jetzt auch bei S7-1500
Um große Datenmengen zu übertragen werden gerne die S7-Dienste BSEND und BRECEIVE verwendet. Mit Hilfe von projektierten Verbindungen lässt sich das blockweise Senden und Empfangen umsetzen. ACCON-AGLink 5.2 unterstützt in der neuen Version auch projektierte Verbindungen zur S7-1500. Die gewohnten Vorteile dieser unabhängigen Verbindung lassen sich jetzt im neuen ACCON-AGLink verwenden. Mit BSEND können durch das SPS-Programm initiiert Daten an den PC versendet werden. Ihr Vorteil: der PC muss nicht dauernd abfragen, ob neue Daten vorhanden sind.


New Feature #2: Unterstützung der Firmware-Version 2.0 bei 1500er Steuerungen
Bei den Siemens S7-1500 Steuerungen unterstützt ACCON-AGLink 5.2 nun SPSen mit der neuen Firmwareversion 2.0. Mit ACCON-AGLink können Sie bei diesen Daten lesen und schreiben.
Die neuen Möglichkeiten mit der Firmwareversion 2.0 selbst sind unter anderem, dass Sie die Anweisung "GetAlarm" verwenden können, um Meldungen aus dem Meldeserver der CPU auszulesen und diese an ein übergeordnetes Meldesystem weitergeben können. Ebenso wurde die Anzahl der ansteuerbaren Achsen bei S7-1517(F) und <= S7-1513(F) erhöht. Und abgeschlossene Traces können als "Measurement" auf der Speicherkarte der SPS abgelegt werden. Ausführliche Informationen können Sie der Siemens-Supportseite zur neuen Firmware entnehmen.

New Feature #3: Neue zusätzliche PI-Dienste für den Zugriff auf NCK-Maschinensteuerungen
Darauf haben viele gewartet: Neue zusätzliche PI-Dienste für den Zugriff auf NCK-Maschinensteuerungen. ACCON-AGLink 5.2 enthält in seiner neuen Version zusätzliche Funktionen für den Zugriff auf PI-Dienste für SINUMERIK-NCK-Werkzeugmaschinensteuerungen.

New Feature #4: Projektupload von der S7-1200/1500 und dadurch TIA V14-Unterstützung
Sie haben bereits das TIA Portal V14 im Einsatz? In seiner neuen Version 5.2 unterstützt ACCON-AGLink den Upload von Projekten aus S7-1200- und S7-1500-SPSen, die mit dem TIA Portal der Version 12, 13 oder 14 programmiert wurden. Der Online-Zugriff auf Variablen mit den symbolischen Informationen der TIA Portal-Projekte ist damit möglich. Auf diesem Weg wird nun auch die neueste Version 14 des TIA Portals unterstützt.

New Feature #5: Variablenzugriff bei Sinumerik auch mit Variablenname
Keine Probleme mehr bei der Adressierung von Variablen. ACCON-AGLink unterstützt in seiner neuen Version 5.2 den Zugriff auf Variablennamen bei Sinumerik-Steuerungen. Die Eingabe der genauen Adresse entfällt. Die richtige Adressierung des Zugriffes übernimmt ACCON-AGLink für Sie.