Kommunikationsbibliothek ACCON-AGLink 5.2 veröffentlicht

Die aktuelle Version 5.2 von DELTA LOGICs Kommunikationsbibliothek ACCON-AGLink unterstützt auch projektierte Verbindungen zur S7-1500. Für das Übertragen von großen Datenmengen werden gerne die S7-Dienste BSEND und BRECEIVE verwendet. Mit Hilfe von projektierten Verbindungen lässt sich das blockweise Senden und Empfangen umsetzen. Die gewohnten Vorteile dieser unabhängigen Verbindung lassen sich jetzt im neuen ACCON-AGLink verwenden. Mit BSEND können durch das SPS-Programm initiiert Daten an den PC versendet werden. Ihr Vorteil: der PC muss nicht dauernd abfragen, ob neue Daten vorhanden sind.

Bei S7-1500er Steuerungen wird die neue Firmwareversion 2.0 unterstützt. Mit ACCON-AGLink 5.2 lassen sich bei diesen Daten lesen und schreiben. Für den Zugriff auf SINUMERIK-NCK-Maschinensteuerungen wurden zusätzliche PI-Dienste implementiert. Der Variablenzugriff ist nun auch mit Variablenname möglich. Die Eingabe der genauen Adresse entfällt. Die richtige Adressierung des Zugriffes übernimmt ACCON-AGLink.

In seiner neuen Version 5.2 unterstützt ACCON-AGLink den Upload von Projekten aus S7-1200- und S7-1500-SPSen, die mit dem TIA Portal der Version 12, 13 oder 14 programmiert wurden. Der Online-Zugriff auf Variablen mit den symbolischen Informationen der TIA Portal-Projekte ist damit möglich. Auf diesem Weg wird nun auch die neueste Version 14 des TIA Portals unterstützt.