SPS-Analyser AutoSPY

990,00 € *

zzgl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 913001-W32-U
Die variabel einsetzbare Analyse-Software AutoSPY ist eine Software, um Prozessdaten einer... mehr
Produktinformationen "SPS-Analyser AutoSPY"

Die variabel einsetzbare Analyse-Software

AutoSPY ist eine Software, um Prozessdaten einer SPS-gesteuerten Anlage aufzuzeichnen, darzustellen und auszuwerten. Seit Jahren erfolgreich am Markt, wird sie ständig weiterentwickelt und den wachsenden Anforderungen angepasst.

Optimale Einsatzmöglichkeiten

  • Zur Ablaufprotokollierung durch Aufzeichnung von Prozesswerten in einem festgelegten Zeitraster
  • Zur Ursachenanalyse von sporadischen Störungen durch zyklusgenaue Aufzeichnung
  • Zur Prozessoptimierung durch zyklusgenaue Aufzeichnung
  • Zur Überprüfung der Programmlogik durch zyklusgenaue Aufzeichnung

Überzeugend und vielfältig

Zur gezielten Aufzeichnung stehen vielfältige Triggermöglichkeiten zur Verfügung. Damit wird verhindert, dass die Aufzeichnung unnötig groß und unübersichtlich wird.
Die Daten werden kontinuierlich in eine Datei gesichert. Aufgezeichnete Daten können grafisch oder als Tabelle dargestellt werden. Zu ihrer Auswertung stehen verschiedene Zoom- und Suchfunktionen zur Verfügung. Mit Visual Basic Script können Auswertmethoden selbst erstellt und den jeweiligen Anforderungen angepasst werden. Somit sind der Analyse nahezu keine Grenzen gesetzt. Zusätzlich wird das Exportieren der Signaldaten im CSV-Format unterstützt.
Signale können mit Hilfe von Cursoren zeitlich verschoben werden. Diese sind dann mit einem Symbol im Signalkopf gekennzeichnet. Markierungen können nun zur besseren Handhabung gruppiert werden.

Technische Highlights

  • Kostenloser AutoSPY Viewer zur Auswertung und Betrachtung von AutoSPY-Signalspuren
  • Diagnose von sporadischen Störungen
  • Langzeiterfassung verdächtiger Signale
  • Triggerung auf bekannte Fehlerwirkungen
  • Konzentration auf bestimmte Zeitabschnitte
  • Messung der Dauer von Prozessschritten
  • Vereinfachte Produktionsoptimierung
  • Unterstützung bei Applikationserstellung, Test und Validierung der Software
  • Ausmessen von Zeitspannen
  • Vermessen und Bemaßen von Binärsignalen
  • Unterstützung für STEP7 TIA Portal V14

Sie haben die Wahl

Das Grundmodul kann aufgezeichnete Prozessdaten darstellen und auswerten. Zur Aufzeichnung der Prozessdaten ist ein Treiber erforderlich, sodass sich aus den verschiedenen verfügbaren Treibern unterschiedliche Aufbaumodule ergeben:

Verfügbare Treiber:

  • S7-300/400 zyklusgenau
  • S7-300/400/1200/1500 abtastgenau
  • S5 zyklusgenau
  • OPC Data Access
  • LabJack U12
  • Video

Der zyklusgenaue Treiber modifiziert das SPS-Programm automatisch, wodurch eine Aufzeichnung der Prozesswerte pro SPS-Zyklus sichergestellt ist. Der abtastgenaue Treiber zeichnet die Prozesswerte in einem festzulegenden Zeitraster auf, ohne Änderung am SPS-Programm vorzunehmen. Um Daten von verschiedenen Geräteherstellern aufzeichnen zu können, ergänzt ein OPC-Treiber das Angebot. Weiterhin gibt es einen Treiber zur Aufzeichnung von elektrischen Messgrößen über die weit verbreitete USB-Messbox LabJack U12. Der Video-Treiber ermöglicht Videoaufzeichnungen mit bis zu 16 DirectShow-kompatiblen Kameras.

  SPS-Analyser AutoSPY AutoSPY-Treiber S7-300/400 zyklusgenau AutoSPY-Treiber... mehr
Technische Details
  SPS-Analyser AutoSPY AutoSPY-Treiber S7-300/400 zyklusgenau AutoSPY-Treiber S7-300/400/1200/1500 abtastgenau AutoSPY-Treiber S5 zyklusgenau
Unterstützte Betriebssysteme Windows XP+SP3, Vista+SP2, 7+SP1, 8/8.1 und 10 Windows XP+SP3, Vista+SP2, 7+SP1, 8/8.1 und 10 Windows XP+SP3, Vista+SP2, 7+SP1, 8/8.1 und 10 Windows XP+SP3, Vista+SP2, 7+SP1, 8/8.1 und 10
Hardware-Anforderungen PC Mind. Pentium 4, 1024 MB RAM, 100 MB freier Plattenplatz für Software, ein freier USB-Port Mind. Pentium 4, 1024 MB RAM, 100 MB freier Plattenplatz für Software und ausreichend Plattenplatz für Logdaten Mind. Pentium 4, 1024 MB RAM, 100 MB freier Plattenplatz für Software und ausreichend Plattenplatz für Logdaten Mind. Pentium 4, 1024 MB RAM, 100 MB freier Plattenplatz für Software und ausreichend Plattenplatz für Logdaten
Hardware-Anforderungen SPS   Mind. 3 KB freier Arbeitsspeicher, mind. 4 KB freier Ladespeicher, mind. 4 unbenutzte DBs, mind. 2 unbenutzte FCs oder FBs   Mind. 3 KB freier Arbeitsspeicher, mind. 4 unbenutzte DBs, mind. 4 unbenutzte FBs
Unterstützte SPSen   S7-300, S7-400 (S7-300/400-kompatible SPS, z. B. Vipa, Saia, Berthel) S7-300/400/1200/1500 (S7-300/400-kompatible SPS, z. B. Vipa, Saia, Berthel) S5 der U-Serie, ausgenommen S5-90U
Eingriff in das Steuerungsprogramm   Automatisch zur Integration zusätzlicher Programm- und Datenbausteine Nicht erforderlich Automatisch zur Integration zusätzlicher Programm- und Datenbausteine
Abtastrate   An Zykluszeit der SPS gebunden Einstellbar, je nach Kommunikationsweg minimal bis zu 30 ms möglich An Zykluszeit der SPS gebunden
Zeitpunkt der Datenerfassung   Zyklusbeginn Nicht steuerbar Zyklusbeginn
Triggerung möglich   Ja Ja Ja

Unterstützte Kommunikationswege

SPS-Schnittstelle PC-Schnittstelle
TCP/IP USB RS-232 Siemens CP
S7-300/400 über MPI ACCON-NetLink-PRO compact ACCON-NetLink-USB compact ACCON-MPI-Adapter RS-232
ACCON-MPI/TS-Adapter
+
S7-300/400 über PROFIBUS ACCON-NetLink-PRO compact ACCON-NetLink-USB compact - +
S7-300/400 über TCP/IP (PN/IE) + - - +
S5 über PG-Buchse (AS511) ACCON-S5-LAN ACCON-COM-Kabel USB ACCON-COM-Adapter
ACCON-COM-Kabel
-

+ Ohne Adapter möglich
- Nicht möglich

SPS-Analyser AutoSPY Installationsdatei und Handbuch des SPS-Analyser AutoSPY... mehr
Downloads
SPS-Analyser AutoSPY
Installationsdatei und Handbuch des SPS-Analyser AutoSPY Version 3.5.0.
Einschränkungen der Demoversion:
In der Demoversion stehen alle Funktionen der Vollversion zur Verfügung, es lassen sich jedoch maximal ZWEI Signale von EINER Datenquelle zeitlich unbegrenzt aufzeichnen. Nur das Erfassen von Videos ist auf eine Minute begrenzt. Weiterhin ist die Darstellung auf die Anzeige der ersten beiden Signale eines beliebigen Signalspurdokumentes beschränkt.
SetupAutoSPY.zip 69,3 MB 10.11.2017
AutoSPY-Viewer
Eigenständige, kostenlose Software zum Betrachten, Markieren und Ausmessen von AutoSPY-Signalspuren in deutsch und englisch. Folgende Funktionen aus dem Analyser AutoSPY sind im Viewer nicht enthalten:
    - Aufzeichnen von neuen Signaldaten
    - Drucken, Importieren und Exportieren von Signaldaten
    - Suchfunktion und skriptbasierte Signalanalyse
 AutoSPY_Viewer.zip  2,86 MB  10.11.2017
Versionsverlauf
AutoSPY_Versionsverlauf.txt 47 KB 01.11.2017
Frage: In meiner AutoSPy-Aufzeichnung erhalte ich ständig Ringpufferüberläufe. Was kann ich... mehr
FAQ

Frage:

In meiner AutoSPy-Aufzeichnung erhalte ich ständig Ringpufferüberläufe. Was kann ich tun?

Antwort:

Ein Ringpufferüberlauf entsteht, wenn der Datenpuffer (Datenbausteine in der S7) gefüllt ist, bevor die aufgezeichneten Daten für AutoSPy an den PC übertragen wurden. Zwei Geschwindigkeiten haben Einfluss darauf:

1. Datenübertragungsrate von S7 zum PC. Eventuell kann man hier einen schnelleren Kommunikationsweg verwenden (z.B. Ethernet).

2. SPS-Zykluszeit. Ist diese sehr schnell, sind die Datenbausteine früher gefüllt. Wenn die SPS-Zykluszeit z.B. 2 - 3 ms beträgt, ist dies recht schnell. Dann ist die Gefahr sehr hoch, dass es Ringpufferüberlauf gibt. Man kann versuchen, den Datenpuffer zu erhöhen. D.h., man kann längere Datenbausteine und mehrere DBs verwenden. Dadurch kann man längere Zeit Daten aufzeichnen, ohne einen Ringpufferüberlauf zu erhalten.

Beispiel: Bei einem Datenpuffer von 3 DBs zu 512 Bytes kann man 0,7 Sekunden Datenaufzeichnen, ohne einen Ringpufferüberlauf zu bekommen. Wenn man nun 10 DBs mit 1024 Bytes verwendet, kann man 5,1 Sekunden Daten ohne Überlauf aufzeichnen. Wenn man nun 10 DBs mit 10240 Bytes verwendet, kann man 51,2 Sekunden Daten ohne Überlauf aufzeichnen. Die Größe des Ringpuffers kann man in der Konfiguration von AutoSPy einstellen.

Zuletzt angesehen