EBW100-WLAN/HSPA

VPN-Router EBW100-WLAN/HSPA
499,00 € *

zzgl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • EBW100-WLAN-HSPA
VPN-Router zur sicheren Fernwartung über Internet via WLAN und Mobilfunk Der... mehr
Produktinformationen "EBW100-WLAN/HSPA"

VPN-Router zur sicheren Fernwartung über Internet via WLAN und Mobilfunk

Der EBW100-WLAN/HSPA ist ein industrietauglicher VPN-Router zur Montage auf einer Hutschiene. Er ermöglicht sichere, drahtlose Verbindungen zwischen lokalen Netzen via WLAN und zum Internet via Mobilfunk oder kabelgebunden über WAN. Das Anlagennetz (z. B. Steuerungen oder HMI-Systeme) lässt sich über den integrierten 2-Port-Switch verbinden.

Optimale Einsatzmöglichkeiten

Durch die Monitoring-App kann das Gerät zusätzlich zu einem effizienten Überwachungs- und Störmeldesystem für S7- und LOGO-Steuerungen ausgebaut werden. Mit dieser Funktion können Sie sich über Ereignisse in Ihrer SPS per SMS oder E-Mail benachrichtigen lassen.

Ideal zur Internetanbindung von datenintensiven Anwendungen und Ethernet-Geräten über die Mobilfunknetze. Eine Firewall verhindert dabei unerlaubte Zugriffe auf das Netzwerk.

Weiterhin wird mit der Unterstützung von OpenVPN eine verschlüsselte und somit sichere Verbindung aufgebaut. Mittels Nutzung eines unserer VPN-Portale DELTALOGIC Connectivity Service oder Deltalogic24, können Sie die Fernwartung über Mobilfunk sehr einfach einrichten und nutzen.

Vielfältige Anwendungsgebiete

  • Sicherer Fernzugrieff durch das Internet auf Geräte über TCP/IP
  • Direkte Fernwartung von S7-Steuerungen und HMI-Geräten mit Ethernet-Schnittstelle
  • Anbindung von S7-Steuerungen und HMI-Geräten mit MPI/PROFIBUS/PPI Schnittstelle mit dem Kommunikationsadapter ACCON-NetLink-PRO compact
  • Anbindung von S5-Steuerungen mit TTY-Schnittstelle mit dem Kommunikationsadapter ACCON-S5-LAN

Überzeugend und vielfältig

Damit eine sichere VPN-Verbindung effektiv angewendet werden kann, bieten wir Ihnen zwei VPN-Portale an. Mit dem DELTALOGIC Connectivity Service können Sie VPNs in jeglicher Komplexität erstellen und per direktem Routing auf die Endgeräte zugreifen.

Das VPN-Portal Deltalogic24 hingegen eignet sich für kleine VPN-Aufbauten und steht unseren Kunden kostenlos zur Verfügung.

Technische Highlights

  • Verwendung als zentraler WLAN Access Point
  • Verbindungsaufbau über vorhandenes WLAN-Netzwerk (Access Client), WAN oder Mobilfunk
  • Redundante Internetverbindung über WLAN, Mobilfunk und WAN möglich
  • Fernzugriff auf Ethernet-Geräte oder Anlagen inkl. HMI
  • Zugriff auf MPI/PROFIBUS/PPI oder S5 mit Kommunikationsadapter möglich
  • Firewall
  • Unterstützung OpenVPN
  • Sichere Fernwartung über Internet
  • Einfache Parametrierung über Webinterface
  • Made in Germany
Gewicht in kg 0,3 Abmessungen (B x H x T) in mm 45 x 70 x 110... mehr
Technische Details

Gewicht in kg

0,3

Abmessungen (B x H x T) in mm

45 x 70 x 110

Versorgungsspannung

10 bis 48 VDC (±20%)

Leistungsaufnahme

Ca. 2 W (eingebucht), max. 5,2 W (Datenübertragung)

Betriebstemperatur

-30 °C bis +60 °C

Zulässige rel. Luftfeuchtigkeit

5 % bis 95 % (keine Betauung)

Router-Funktion

DHCP-Server und -Client, Full NAT (Port forwarding), DNS-Relay, DynDNS-Support, VPN (OpenVPN Server und Client, IPSEC), Firewall, Systemmeldungen per E-Mail, SMS und SNMP-Traps

Lokales LAN

1 x RJ45; 10/100 MBit/s für Voll- und Halbduplexbetrieb, IP statisch, Autosense

Konfiguration Über Webinterface von lokal und über Fernzugriff
Zusatz-Features Firmware Update von lokal und über Fernzugriff, Up- und Download von Konfigurationsdateien, SNMP Agent

WLAN-Standard

IEEE 802.11 b/g
WLAN-Frequenz 2,4 GHz
WLAN-Modus WLAN Access Point, Infrastruktur WLAN-Station (Access-Client)
Wireless-Security-Methoden WEP, WPA/WPA2 (AES, TKIP), 802.1X (EAP: TLS, TTLS, PEAP)
Antennenanschluss WLAN Reverse SMA
Mobilfunknetze

3G: UMTS, HSPA (HSDPA, HSUPA): 850/800, 900, 1.900, 2.100 MHz

2G: CSD, GPRS/EDGE Class 12: 850/900/1.800/1.900 MHz

Antennenanschluss Mobilfunk SMA-Anschluss
Benutzerhandbuch und Konfigurationsanleitung Deltalogic24 für den VPN-Router... mehr
Downloads
Benutzerhandbuch und Konfigurationsanleitung Deltalogic24 für den VPN-Router EBW100-WLAN/HSPA (deutsch und englisch)
EBW100-WLAN-HSPA_HB.zip 3,06 MB 21. Sep 2015
Anwendungshinweise zur Verwendung mit dem TIA-Portal
Deltalogic24_Zugriff_TIA_Portal_de.zip 332 KB 12. Juni 2015
Anwendungshinweise zur Einrichtung eines automatischen Logins des OpenVPN-Clients
Deltalogic24_AutoLogin_OVPN-GUI_AH_de.zip 324 KB 08. Mai 2015
Anwendungshinweise zur Verwendung von Android-Geräten
Deltalogic24_OVPN_via_Android_Geräte_AH_de.zip 764 KB 08. Mai 2015
Anwendungshinweise zur Verwendung von iOS-Geräten
Deltalogic24_OVPN_via_iOS_Geräte_AH_de.zip 684 KB 08. Mai 2015
Anwendungshinweis für den Zugriff auf ACCON-S5Lan über Deltalogic24.de
Deltalogic24-Zugriff_auf_ACCON-S5-LAN_AH_de.zip 384 KB 30. Juli 2015
Kann ich die Einstellungen meines VPN-Routers abspeichern und sichern? Gibt es eine... mehr
FAQ

Kann ich die Einstellungen meines VPN-Routers abspeichern und sichern?

Gibt es eine Diagnosemöglichkeit für die DELTALOGIC24 VPN-Verbindung?

Warum ist mein PC bzw. Router auf DL24 online, aber ich kann ihn vom Portal aus nicht anpingen?

Warum wird mein PC in DELTALOGIC24.de als online angezeigt, aber ich kann ihn von dort weder Pingen noch darüber eine Verbindung aufbauen?

Mein VPN-Router soll die Mobilfunkverbindung nur aufbauen, wenn ich es manuell (durch eine Nachricht, durch einen Eingang, etc.) auslöse. Allerdings baut dieser selbstständig die Dial-Out-Verbindung automatisch (wieder) auf, ohne das ich es bewusst auslöse. Warum?

Über VPN kann ich mich nicht im TIA-Portal mit meinem Siemens HMI-Panel (KTP1500 Comfort, KTP600 Basic,... ) verbinden. Warum?

 

Frage:

Kann ich die Einstellungen meines VPN-Routers abspeichern und sichern?

Antwort:

Sie können die Konfiguration des Routers in verschiedenen Dateiformaten abspeichern und die Einstellungen somit sichern. Die Möglichkeit finden Sie im Webinterface des Routers unter "System > Download" im Abschnitt Konfiguration. Eine gespeicherte Konfiguration kann zu einem späteren Zeitpunkt einfach wieder über den Menüpunkt "Upload" in den Router geladen werden, um die darin enthaltenen Einstellungen wieder herzustellen. Auch zu Diagnosezwecken kann eine gespeicherte Konfiguration im ASCII-Format hilfreich sein. Diese kann zum Beispiel zur Durchsicht an den Support von DELTALOGIC geschickt werden.

nach oben


Frage:

Gibt es eine Diagnosemöglichkeit für die DELTALOGIC24 VPN-Verbindung?

Antwort:

Zum einen bietet der Router einige Log-Dateien an, die relevante Informationen beinhalten. Die Log-Dateien finden Sie im Webinterface des Routers unter "System" > "Systemdaten". Folgende Log-Dateien sind besonders hilfreich: - System-Log - System-Status - OpenVPN-Client Verbindungs-Log (für Dial-Out-Verbindungen und Verbindungen über die LAN (ext)-Schnittstelle) - Mobilfunk-Log (existiert nur bei den Routern EBW100-HSPA und MoRoS HSPA) Außerdem bieten die Router z.B. den Ping- oder TraceRoute-Befehl, um eine Verbindung zu anderen Teilnehmer zu diagnostizieren. Wechseln Sie dazu ins Menü "System" > "Debugging" und wählen Sie das gewünschte Werkzeug im DropDown-Menü aus.

nach oben


Frage:

Warum ist mein PC bzw. Router auf DL24 online, aber ich kann ihn vom Portal aus nicht anpingen?

Antwort:

Wenn der VPN-Tunnel steht, aber der Ping dennoch nicht funktioniert, werden ICMP-Pakete in der Firewall geblockt.

nach oben


Frage:

Warum wird mein PC in DELTALOGIC24.de als online angezeigt, aber ich kann ihn von dort weder Pingen noch darüber eine Verbindung aufbauen?

Antwort:

Eine mögliche Ursache sind fehlende Benutzerrechte des OpenVPN-Client auf Ihrem PC. Das Ausführen von OpenVPN-Client erfordert mindestens die Rechte "Netzwerkkonfigurations-Operator" oder "Administrator". Starten Sie deshalb am besten der OpenVPN-Client per Rechtsklick und wählen Sie "Ausführen als Administrator".

nach oben


Frage:

Mein VPN-Router soll die Mobilfunkverbindung nur aufbauen, wenn ich es manuell (durch eine Nachricht, durch einen Eingang, etc.) auslöse. Allerdings baut dieser selbstständig die Dial-Out-Verbindung automatisch (wieder) auf, ohne das ich es bewusst auslöse. Warum?

Antwort:

Meist liegt das an der Funktion Dial-On-Deman. Hier baut der Router automatisch eine Dial-Out-Verbindung auf, wenn ein Teilnehmer im LAN Pakete ins WAN senden will. Dazu zählt auch der OpenVPN-Client im VPN-Router. Sobald also der OpenVPN-Client aktiviert ist, wird automatisch nach dem Systemstart eine Dial-Out-Verbindung aufgebaut. Man kann die Funktion unterdrücken indem man im Menü Dial-Out > Wählfilter den Wählfilter aktiviert. In diesem Fall können nur noch die Teilnehmer eine Dial-Out-Verbindung über Dial-On-Demand initialisieren, die hier expliziert als Regel aufgeführt sind.

nach oben


Frage:

Über VPN kann ich mich nicht im TIA-Portal mit meinem Siemens HMI-Panel (KTP1500 Comfort, KTP600 Basic,... ) verbinden. Warum?

Antwort:

1. Bei HMI-Panels kann im TIA-Portal nur "Erweitert Online Laden" verwendet werden, "Erweitert online verbinden" geht grundsätzlich nicht.
2. Es muss als Schnittstelle "PG/PC-Schnittstelle" TAP-Windows Adapter..." ausgewählt sein 
3. Bei manchen HMI-Panels (KTP600 Basic) kann die "PN/IE-Schnittstelle" nicht verwendet werden, in diesen Fällen muss dann die "Ethernet-Schnittstelle" verwendet werden.
4. Bei manchen HMI-Panels (z.B. TP700 Comfort) darf die Option "Alle kompatiblen Teilnehmer anzeigen" nicht aktiv sein.

nach oben

 

Zuletzt angesehen