VPN-Router MRX

538,00 € *

zzgl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • MRX3-LAN

  • Modularer VPN-Router passend für jeden Anwendungsfall
Voll-modularer Industrierouter zur optimalen Kopplung Ihrer Netze Die MRX-Serie ermöglicht... mehr
Produktinformationen "VPN-Router MRX"

Voll-modularer Industrierouter zur optimalen Kopplung Ihrer Netze

Die MRX-Serie ermöglicht Ihnen einen gezielten Einsatz der modernsten Technologie, ideal für Ihren konkreten Anwendungsfall. Durch die voll-modulare Bauweise können Sie Ihren MRX flexibel für Ihre Anforderungen ausstatten und jederzeit an neue Herausforderungen anpassen. Neben der perfekt optimierten Rechenleistung profitieren Sie somit auch von dem bestmöglichen Preis-/Leistungsverhältnis und einer überdurchschnittlich langer Nutzungsdauer.

Vielfältige Anwendungsgebiete

Aufgrund seines modularen Konzeptes, können Sie Ihren MRX exakt mit den Funktionen ausstatten, die Sie für Ihre Infrastruktur benötigen. Dazu stehen Ihnen zwei Gehäusebreiten, verschiedene Basisvarianten sowie eine Reihe von zusätzlichen Modulen, sogenannten MRXcards zur Verfügung. Durch diese vielfältigen Optionen sind Sie sowohl bei der Anschaffung, als auch bei eventuell später notwendigen Anpassungen hoch flexibel.

Durch die integrierte Firewall und die VPN-Funktionalität steht auch einer sicheren Fernwartung Ihrer Endgeräte nichts mehr im Wege.

Die zwei Gehäusebreiten

Für die MRX-Serie sind zwei Gehäusebreiten erhältlich

  • MRX3: Hier stehen Ihnen 3 Slots zur Verfügung, von denen zwei durch die jeweils gewählte Basisvariante definiert werden. In den dritten Slot kann ein beliebiges weiteres Modul (MRXcard) eingesetzt werden.
  • MRX5: Hier stehen Ihnen 5 Slots zur Verfügung, von denen zwei durch die jeweils gewählte Basisvariante definiert werden. In die drei anderen Slot können beliebige weitere Module (MRXcard) eingesetzt werden.

Die zwei Basisvarianten

Erhältlich ist die MRX-Serie in zwei Basisvarianten mit jeweils unterschiedlicher Grundausstattung.

  • Die Basisvariante MRX-LAN besteht aus einem Ethernet-Modul mit fünf LAN-Ports, sowie einem Power-Modul zur Stromversorgung und mit 2 digitalen Eingängen. Die fünf LAN-Ports können in bis zu fünf IP-Netzwerke aufgeteilt werden.
  • Die Basisvariante MRX-LTE besteht aus einem Ethernet-Modul mit fünf LAN-Ports, sowie einem LTE-Modul mit integrierter Stromversorgung und 2 digitalen Eingängen. Die fünf LAN-Ports können in bis zu fünf IP-Netzwerke aufgeteilt werden.

Verschiedene Erweiterungsmöglichkeiten

Falls Ihnen die Möglichkeiten der jeweiligen Basismodule nicht ausreichen, können Sie Ihren MRX jederzeit durch verschiedene weitere Module, sogenannte MRXcards erweitern. Genauere Informationen der zur Verfügung stehenden Module, finden Sie im Bereich "Zubehör".

Überzeugend und vielfältig

Damit eine sichere VPN-Verbindung effektiv angewendet werden kann, bieten wir Ihnen zwei VPN-Portale an. Mit dem DELTA LOGIC Connectivity Service können Sie VPNs in jeglicher Komplexität erstellen und per direktem Routing auf die Endgeräte zugreifen.

Technische Highlights

  • Segmentierung in mehrere lokale IP-Netze
  • Mehrere VPN-Tunnel parallel nutzbar
  • Firewall im Tunnel (z.B. Abgrenzung von Fernzugängen)
  • Flexible Administration mit Profilmanager
  • Zugriffsverwaltung über Benutzerrollen
  • Erweiterte Ereignis-basierte Steuerung (z.B. Profile, Verbindungen, Redundanz)
  • Hohe Leistungsfähigkeit für Breitbandnetze und hohe VPN-Datenrate
  • Made in Germany

·        

Frage: Über VPN kann ich mich nicht im TIA-Portal mit meinem Siemens... mehr
FAQ

Frage:

Über VPN kann ich mich nicht im TIA-Portal mit meinem Siemens HMI-Panel (KTP1500 Comfort, KTP600 Basic,... ) verbinden. Warum?

Antwort:

1. Bei HMI-Panels kann im TIA-Portal nur "Erweitert Online Laden" verwendet werden, "Erweitert online verbinden" geht grundsätzlich nicht.
2. Es muss als Schnittstelle "PG/PC-Schnittstelle" TAP-Windows Adapter..." ausgewählt sein 
3. Bei manchen HMI-Panels (KTP600 Basic) kann die "PN/IE-Schnittstelle" nicht verwendet werden, in diesen Fällen muss dann die "Ethernet-Schnittstelle" verwendet werden.
4. Bei manchen HMI-Panels (z.B. TP700 Comfort) darf die Option "Alle kompatiblen Teilnehmer anzeigen" nicht aktiv sein.

Zuletzt angesehen